Bridge

Ich möchte an dieser Stelle gleich das Vorurteil ausräumen, Bridge sei ein Kartenspiel in erster Linie für ältere Damen beim Tee. 

Wussten Sie, dass es eine Bridge-Bundesliga gibt, dass im Bridge Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen werden, dass Omar Sharif, ein begeisterter Bridgespieler, vom Bridge sagt, es sei die zweitschönste Sache der Welt?

Ich gestehe, ich habe es bis Oktober 2004 auch nicht gewusst. Damals spielte meine Frau bereits 3 Jahre Bridge, als der Bridge-Club "FORUM" Wilhelmshaven unter dem Motto "Bridge-Kultur-Freizeit" eine Reise in die Wingst an der Unterelbe plante. An dieser Reise wollte meine Frau gerne teilnehmen. Da ich wenig Lust hatte, eine Woche allein zu sein, bat ich sie zu fragen, ob ich nicht als Gast mitkommen könne. Bridge interessiere mich zwar nicht, dafür aber das Beiprogramm der Reise. Ich hatte Glück und war willkommen. 

Tatsächlich wurde das Programm der Reise dem gewählten Motto gerecht. Ich erlebte schöne Tage, bis die Abende kamen. Dann stand das tägliche Bridgeturnier auf dem Plan. Aus Höflichkeit sah ich am ersten Abend zu und war nach einer halben Stunde von der mir unverständlichen Reizung so verwirrt, dass ich den Raum verließ. Am zweiten Abend hielt ich schon eine Stunde aus. 

Um es kurz zu machen - am Ende der Reise meldete ich mich zum nächsten Bridgekurs an, ließ gleich einen Fortschrittskurs folgen und stürzte mich anschließend gleich in das Turniergeschehen. Das Bridgevirus hatte mich infiziert und meine Frau wundert sich, dass ihr ehemaliger "Kartenmuffel" immer noch mit Begeisterung dabei ist.

Inzwischen bin ich im Vorstand unseres Clubs als Ressortleiter Übungsbetrieb, betreue als solcher unseren wöchentlichen Übungsabend, gebe Bridgekurse und nehme natürlich mindestens einmal in der Woche an einem unserer Clubturniere teil.

© Michael Schubert 2015